Preisträger der Keramiktage Oldenburg

Anfang August fanden die Internationalen Keramiktage in Oldenburg statt.
Der Keramikmarkt begeisterte auch dieses Jahr wieder rund 60 000 Besucher. Auf dem Markt trafen KeramikliebhaberInnen aus nah und fern, Fachleute und SammlerInnen auf Keramikkunst der höchsten Qualität aus ganz Europa und Übersee.

In der Ausstellung der Werkschule „brandneu – brandnew“ im Schlosssaal des Landesmuseums wurden 3 Preisträger mit dem „Detlef-Schmidt-Wilkens-Preis für Keramik“ in drei Kategorien ausgezeichnet. Den Preis in der Kategorie Oberfläche erhielt Eddi Curtis, Großbritannien. In der Kategorie Funktion wurde Jeremy Nichols, ebenfalls aus Großbritannien, ausgezeichnet. Preisträger in der Kategorie Innovation wurde Job Heykamp aus den Niederlanden. Den Publikumspreis, der ebenfalls in der Ausstellung im Schlosssaal vergeben wurde, gewannen Ines und Christoph Hasenberg aus Siegburg.

Beatrijs van Rheeden und Bernd Pfannkuche

 

Den Preis der NEUEn KERAMIK für herausragende Leistung in den Bereichen des Gefäßes, der Plastik und der keramischen Malerei in der Kategorie Unikate/Einzelstücke gewann Beatrijs van Rheeden aus den Niederlanden. Der Preis ist verbunden mit einem Artist-in-Residence-Stipendium und einer 6-wöchigen Soloausstellung im nächsten Jahr im Oldenburger Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte, die an den Internationalen Keramiktagen 2018 eröffnet wird.

Die 36. Internationalen Keramiktage Oldenburg finden vom 04. bis 05.08.2018 statt. Infos unter www.keramiktage.com

 

 

 

Veranstalter:
WERKSCHULE – WERKSTATT FÜR KUNST UND KULTURARBEIT e.V.
Kunstforum Oldenburg
Rosenstraße 41
26122 Oldenburg
Tel 0441 9990840
anneken@werkschule.de
www.werkschule.de, www.keramiktage.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.