Kunstpreis der Stiftung der Saalesparkasse 2017

(v.l.n.r.): Prof. Dieter Hofmann, Prof. Philipp Gaißer, Lisa Kottkamp, Pauline Jahn, Caro Sell, Dorothea Heisig und Jan-Hinrich Suhr. Foto: Matthias Ritzmann

Caro Sell erhält den Kunstpreis der Stiftung der Saalesparkasse 2017.
Die Preisträgerin ist Absolventin der Studienrichtung Zeitbasierte Künste in der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle. Anerkennungen erhalten Dorothea Heisig (Schmuck), Lisa Kottkamp (Keramik) und Pauline Jahn (Buchkunst).

Der Kunstpreis der Stiftung der Saalesparkasse zeichnet die beste Diplomarbeit im Fachbereich Kunst der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle aus und wird in diesem Jahr bereits zum elften Mal verliehen. Die Ausgezeichneten wurden dieses Jahr aus 34 Diplomarbeiten ausgewählt.

Lisa Kottkamp (*1991) Altering Borders and Moving Horizons Foto: Matthias Ritzmann

Lisa Kottkamp aus der Studienrichtung Keramik (betreut von Prof. Martin Neubert) erhält eine Anerkennung für ihre Arbeit „Altering Borders and Moving Horizons“. Eine Mauer aus grazilem Porzellan wird zum Sinnbild für die eigentlich körperliche Erfahrung von Grenzen in der Realität. In ihrer Arbeit vermeidet sie die Festlegung des Grenzbegriffs auf eine starre unflexible Linie, vielmehr öffnet sie ihre thematische Auseinandersetzung für immaterielle und metaphorische Grenzen. Das Porträt einer Kamera, die sich selbst in einer Spiegelfolie fotografiert, wird dabei zum Beobachter des transluzenten Materials. Die Jury war vor allem von ihrem assoziativen und zurückhaltenden Umgang mit dem Thema überzeugt.

Burg Giebichenstein
Kunsthochschule Halle
06003 Halle (Saale)
www.burg-halle.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.