HWK – Ausstellung KERAMIK

fachschule_landshut_wolter

Isabell Wolter, „Meer“

Die Ausstellung der Keramikschule Landshut in der Galerie Handwerk in München geht dem Ende entgegen.
Wolfgang Lösche von der Galerie Handwerk ist begeistert: „Diese Ausstellung ist eine reine Freude, die Resonanz ist unglaublich, das Interesse reißt nicht ab.“

Die Leiterin der Keramikschule, Annette Ody, sieht sich in ihrem Bestreben zur Weiterentwicklung bestärkt.
Die Keramikschule in Landshut wurde 1873 gegründet und ist damit die älteste ihrer Art in Deutschland. Lösche meinte: „Diese Schule ist ein internationales Aushängeschild für Landshut. Das ist ein ungehobener Schatz, der vor sich hinschlummert.“

Wie Lösche weist auch Annette Ody auf die zunehmende Übersättigung durch das Digitale hin. „Die Überforderung in der Kommunikation setzt sich fort im Konsum und in der Gestaltung.“ Es wachse eine Sehnsucht nach haptischem Erleben, individuellem Ausdruck und authentischer Formensprache.

Die Keramikschule erhält zunehmend Anfragen zur Fortbildung, auch in den Bereichen Design und Gestaltung.

Annette Ody weist auf ihre Idee für eine „Keramikstadt Landshut“ hin, mit Museum und Stadttöpferei. Der Titel ihres Konzepts: „Drehscheibe – Erde, Feuer, Wissen, Kunst, Kultur“. Sie möchte Landshuts Keramikszene international präsentiert sehen. Mit der Qualität dieser Ausstellung hat sie bewiesen, dass sich Keramik aus dem Schattendasein der letzten Jahre heraus arbeitet.

Die Ausstellung ist noch bis zum Samstag, dem 18. Februar 2017 zu sehen.

Öffnungszeiten:
Di/Mi/Fr 10.00-18.00 Uhr
Do 10.00-20.00 Uhr
Sa 10.00-13.00 Uhr
an Sonn- und Feiertagen geschlossen

Ausstellungsort:
Galerie Handwerk
Max-Joseph-Straße 4, Eingang Ottostraße
80333 München
Tel 089 5119-296
michaela.braesel@hwk-muenchen.de
www.hwk-muenchen.de/galerie

Keramikschule Landshut
Marienplatz 8
84028 Landshut
Tel 0871 922 388-0
Fax 0871 922 388-45
keramikschule@t-online.de
www.keramikschule.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.